Jobberatung

Jobberatung, Karriereberatung, Arbeitsvermittlung, Personalberatung, Existenzgründungsberatung und Bewerbungstrainings Dirk Möller, Hamburg

Telefon (0 40) 66 42 80

Existenzgründungsberatung Hamburg: Jobberatung Dirk Möller

info@jobberatung-hamburg.de

Bramfelder Chaussee 51
22177 Hamburg

Existenzgründungsberatung, Unternehmensberatung Dirk Möller, Hamburg: Tipps für erfolgreiche Vorstellungsgespräche und die Kundenakquise

Jobberatung Dirk Möller, Hamburg:

Wir öffnen Türen.

Der Hamburger Gründungsexperte Dirk Möller wird auch häufig von Journalisten befragt:

Pressespiegel Jobberatung Dirk Möller, Hamburg

Tel. (0 40) 66 42 80 oder info@jobberatung-hamburg.de

Existenzgründungsberatung Hamburg: Jobberatung Dirk Möller Wenn Sie die Tipps auf dieser Seite beachten, haben Sie im Vorstellungsgespräch schon viel gewonnen – übrigens auch als Existenzgründer im Akquisitionsgespräch, wie wir aufgrund unserer Tätigkeit in der Gründungsberatung wissen. Viele weitere nützliche Informationen bietet Ihnen unser Seminar Vorstellungsgespräche (mit Videoauswertung), das Sie, ebenfalls zu attraktiven Bedingungen, auch als Einzelcoaching buchen können. Informationen zu unserer Arbeit als Existenzgründungsberater bekommen Sie hier.

Als Unternehmensberater arbeiten wir mit erfahrenen Steuerberatern und Rechtsanwälten zusammen – nicht nur im Bereich 'Personal' –, um eine umfassende und stets qualifizierte Beratung gewährleisten zu können. Wenden Sie sich an uns, wenn Ihre Existenzgründung ein Erfolg werden soll! Unsere Unternehmensberatung ist nicht auf Existenzgründer beschränkt – eine Beratung kann auch von anderen Unternehmen beansprucht werden. Einzelcoachings sind zu anderen, aber ebenso attraktiven Konditionen jederzeit möglich.

So führen Sie erfolgreiche Bewerbungs- und Akquisitionsgespräche

Aus langjähriger Erfahrung, auch mit arbeitslosen Bewerberinnen und Bewerbern, aber ebenso als Gründungsberater, empfehlen wir Ihnen die Beherzigung der folgenden Ratschläge. Einiges sollte selbstverständlich sein, ist es aber offenbar leider nicht. Sie sichern sich im Bewerbergespräch oder bei der Kundenakquise Pluspunkte, wenn Sie sich mit recht einfachen Mitteln gegenüber Ihren Mitbewerbern positiv abgrenzen:
  • Seien Sie unbedingt pünktlich. Personalleiter (oder potenzielle Auftraggeber) lassen warten, mögen es aber nicht, wenn sie selbst warten müssen.
  • Versuchen Sie, sofort Augenkontakt mit Ihrem Gegenüber herzustellen. Lassen Sie sich von spürbar prüfenden Blicken nicht irritieren – Stress gehört zum Bewerbungsverfahren.
  • Versuchen Sie, eine perfekte Übereinstimmung zwischen der Form Ihrer Bewerbung und Ihrer äußeren Erscheinung zu erreichen. Eine Bewerbungsmappe, gefeilt und geschliffen wie für eine leitende Position, und ein Bewerber mit weißen Kringelsocken, schmutzigen Fingernägeln und weiteren Nachlässigkeiten macht erfahrene Personalleiter sofort stutzig. Fragezeichen stehen schon im Raum, bevor Sie auch nur den ersten Satz gesprochen haben.
  • Kontrollieren Sie Ihre Hände! Dem Mangel an Aussage wird nur allzu leicht mit weitschweifigen und nervösen Handbewegungen zu begegnen versucht.
  • Seien Sie natürlich! Fangen Sie nicht an, Ihren Sprechstil oder Dialekt plötzlich zu unterdrücken. Das wirkt meist nur gespreizt und manchmal auch lächerlich. Wenn Sie sich mit einem kräftigen Dialekt als Radiosprecher bewerben, hat diese Aussage natürlich eine andere Wertigkeit; aber dann werden Sie durch Sprechunterricht ohnehin gelernt haben, dialektfrei zu reden.
  • Man sollte sich auf sein Gegenüber einstellen können. Ein konsequent ernster Frager und ein auffallend lustiger Bewerber lassen vermuten, wie solche Bewerbungsgespräche ausgehen werden.
  • Freundlichkeit zahlt sich immer aus, auch und gerade im Bewerbungsgespräch. Gemeint ist Freundlichkeit gegenüber jedermann – nicht nur gegenüber dem Chef. Die Sekretärin, die Sie im Bewerbungsgespräch mit ausdruckslosem, ernsten Gesicht missachtet haben, könnte mal Ihre Mitarbeiterin, womöglich sogar Ihre Chefin sein.
  • Zeigen Sie sich informiert über das Unternehmen, dem Ihre Bewerbung gilt. Dazu müssen Sie natürlich auch tatsächlich informiert sein, sonst begeben Sie sich auf Glatteis.
  • Je nachdem, wie alt Sie sind und wieviele Stationen Sie in Ihrem Berufsleben schon hatten, wird es unterschiedlich viel sein, was Sie über Ihren Lebensweg im Kopf haben sollten. Personalleiter gehen gern im Gespräch die Lebensabschnitte durch, und hier sollten Sie flüssig Auskunft geben können – ohne Ihrem Gegenüber die Bewerbungsunterlagen aus der Hand nehmen zu müssen.
  • Vermeiden Sie jede Art von Übertreibungen. Achten Sie auf Ihre Aussagen, was die Positiv-/Negativ-Gewichtung betrifft. Auch hier gilt – keine Übertreibung! Das andauernd nörgelnde und immer benachteiligte arme Genie ist Personalleitern mindestens genauso suspekt wie der ewig lächelnde, stets Ausstrahlung versprühende, ach so gesunde Nichtraucher, Vegetarier und Antialkoholiker.
  • Jammern Sie nicht im Vorstellungsgespräch – nicht über Ihre gegenwärtige Situation und auch nicht über vermeintliche oder tatsächliche Mobbingerfahrungen. Bewerber, die vor Selbstmitleid zerfließen, kommen ebenfalls nicht gut an. Neiden Sie Ihrem Gesprächspartner nicht dessen Arbeitsplatz oder vermeintliches Einkommen – zumindest nicht offen. Sie wissen ja: Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten!
  • Halten Sie sich mit Berichten über frühere Arbeitgeber unbedingt zurück. Das Personalbüro der Firma, bei der Sie sich bewerben, ist nicht die Couch von Herrn Freud, auf der Sie sich Ihren Frust über Vorgesetzte und Kollegen von der Seele reden können. So etwas kommt fast immer falsch an und wirft Fragen über Ihre Loyalität und Verträglichkeit auf.
  • Lassen Sie sich im Bewerbungsgespräch möglichst nicht auf Politik ein. Die Gefahr ist größer, als Sie vielleicht denken, und oft machen Bewerber nur indirekt und ungewollt politische Aussagen, wenn es zum Beispiel um die Massenentlassungen in ihrer letzten Firma, die Bemühungen des Betriebsrates und die am Ende spärlichen Ergebnisse geht.
Existenzgründungsberatung Hamburg

Sie haben noch keine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Existenzgründungsberatung Hamburg

Dieser Link führt Sie zu Ihrem unabhängigen Versicherungsmakler: Versicherungsmakler Hamburg.

Sie suchen einen Künstler?

Existenzgründungsberatung Hamburg

Als Künstleragentur vermitteln wir auch Künstler, insbesondere Musiker. Hier geht es zur Künstlervermittlung..

Sie möchten Ihren Jobcoach persönlich kennenlernen?

Film Existenzgründungsberatung Hamburg Existenzgründungsberater

Sehen Sie diesen Film, in dem sich Dirk Möller Ihnen vorstellt [wegen Neuerstellung momentan nicht abrufbar]!

Film Existenzgründungsberatung Hamburg Existenzgründungsberater Film Existenzgründungsberatung Hamburg AVI-Format (ca. 0,7 MB) Film Existenzgründungsberatung Hamburg Existenzgründungsberater Film Existenzgründungsberatung Hamburg Flash-Format (ca. 0,4 MB)

Existenzgründungsberatung Hamburg: Jobberatung Dirk Möller
Jobberatung, Arbeitsvermittlung, Personalberatung und Existenzgründungsberatung
Dirk Möller • Bramfelder Chaussee 51 • 22177 Hamburg • Telefon (0 40) 66 42 80