Jobberatung

Jobberatung, Karriereberatung, Arbeitsvermittlung, Personalberatung, Existenzgründungsberatung und Bewerbungstrainings Dirk Möller, Hamburg

Telefon (0 40) 66 42 80

Vorbereitung Assessment-Center Hamburg: Jobberatung Dirk Möller

info@jobberatung-hamburg.de

Bramfelder Chaussee 51
22177 Hamburg

So bestehen Sie Assessment-Center (AC = Assessment-Center)

Assessment-Center-Beratung Dirk Möller, Hamburg:

Wir öffnen Türen.

Der Hamburger Assessment-Center-Experte Dirk Möller wird auch häufig von Journalisten befragt:

Pressespiegel Jobberatung Dirk Möller, Hamburg

Tel. (0 40) 66 42 80 oder info@jobberatung-hamburg.de

Vorbereitung Assessment-Center Hamburg: Jobberatung Dirk Möller Assessment-Center – zu diesem Thema finden Sie auf dieser Seite einige Tipps. Viele weitere nützliche Informationen bietet Ihnen unser Vorbereitungskurs Assessment-Center. Dieser Kurs dient Ihrer Vorbereitung auf das Assessment-Center und kostet nur 390,00 EUR. AC-Schulungen bieten wir regelmäßig an. Solche Trainings können Sie auch als Einzelschulung zu einem günstigen Preis absolvieren. In allen Fällen geben wir Ihnen wertvolle AC-Tipps. Buchen Sie Ihre Schulung noch heute, damit Sie einen Platz im nächsten Seminar einnehmen können, und sichern Sie sich eine qualifizierte Beratung zu einem fairen Preis!

Tipps zum Assessment-Center

Aus langjähriger Erfahrung in der Planung und Durchführung von Personalauswahlverfahren, speziell ACs – Assessment-Center-Entwicklung ist einer unserer Schwerpunkte –, empfehlen wir Ihnen als Personalberater Folgendes:
  • Erscheinen Sie ohne Begleitung im Assessment-Center, ansonsten wirken Sie unselbstständig (wir erleben hier einiges).
  • Treten Sie im AC nicht arrogant auf – weder den Assessoren (Beobachtern) noch anderen Teilnehmern gegenüber. Sie sollten selbstbewusst und charmant wirken – mit positiver Ausstrahlung (Wortwahl!). Viele Bewerber können gut und großmäulig reden, nur hapert es an den entsprechenden Taten und Erfolgen. Kritisieren Sie die Assessoren selbst dann nicht, wenn Sie im Abschlussgespräch einen Arbeitsvertrag angeboten bekommen und sich schon als Mitarbeiter des Unternehmens fühlen. Es könnte sonst gut sein, dass das Angebot zurückgezogen wird. Das ist ein klassischer Fehler von neunmalklug auftretenden Hochschulabsolventen!
  • Bitte nicht schauspielern! Bleiben Sie im Assessment-Center stets natürlich und verstellen Sie sich nicht, sonst bekommen Sie eventuell eine Stelle angeboten, die nicht zu Ihnen passt, die Ihnen nicht gefällt oder die in einem Unternehmen liegt, dessen Unternehmensphilosophie Ihnen nicht zusagt. Eine Kündigung in der meist sechsmonatigen Probezeit – ob nun von Ihnen oder von der Firma ausgesprochen – ist sicher nicht das, was Sie wollen.
  • Äußern Sie sich nicht abfällig über andere Teilnehmer – selbst dann nicht, wenn sie sich in einem Aufsatz mit ihnen vergleichen sollen. Auch hier zählt Sozialkompetenz. Bleiben Sie sachlich.
  • Machen Sie sich über die mitunter skurrilen Aufgabenstellungen im AC nicht lustig, zumindest nicht offensichtlich. Manche Firmen "foltern" Sie im Assessment-Center mit lächerlichen Aufgabenstellungen. Augen zu und durch!
  • Seien Sie vorbereitet auf das Assessment-Center, indem Sie bei uns ein entsprechendes Bewerbungstraining absolvieren! Sie müssen mit diesen AC-Standardaufgaben rechnen: Vorstellung der eigenen Person, generell Präsentationen – sprechen Sie nach Möglichkeit frei, laut und deutlich und nutzen Sie Hilfsmittel, etwa ein "zufällig" im Raum befindliches Flipchart. Postkorbübung – sortieren sie ihre Briefe schnell und sicher und stehen sie zu einmal getroffenen Entscheidungen, ohne "umzufallen". Einzelgespräche mit Assessoren – es gelten die Tipps für Vorstellungsgespräche (auch wenn die Einzelinterviews aggressiver verlaufen sollten – nicht provozieren lassen, sachlich bleiben). Telefon-, Verkaufs- oder Mitarbeitergespräche – Sie sollten selbstbewusst das Gespräch führen. Das gilt auch für die obligatorischen Gruppendiskussionen oder Turmbauaktionen: bitte mit reger Beteiligung, aber ohne andere abzuwürgen. Es zählen Kreativität, Durchsetzungsvermögen und Sozialkompetenz.
  • Achten Sie auf sich, selbst wenn Sie sich unbeobachtet wähnen. Man hat Sie in Pausen und Pausengesprächen, abends an der Hotelbar und gerade auch beim Essen im Blick. An der Bar konsumieren Sie Alkohol allenfalls in Maßen, tagsüber gar nicht, selbst wenn alkoholische Getränke zur Verfügung stehen sollten. Man will gesellige Mitarbeiter mit guten Tischmanieren und Umgangsformen, aber keine (vermeintlichen) Trinker im Betrieb haben.
Vorbereitung Assessment-Center Hamburg: Jobberatung Dirk Möller

Sie haben noch keine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Assessment-Center Hamburg Jobberatung

Dieser Link führt Sie zu Ihrem unabhängigen Versicherungsmakler: Versicherungsmakler Hamburg.

Sie suchen einen Künstler?

Assessment-Center Hamburg Jobberatung

Als Künstleragentur vermitteln wir auch Künstler, insbesondere Musiker. Hier geht es zur Künstlervermittlung..

Sie möchten Ihren Assessment-Center-Trainer persönlich kennenlernen?

Film Assessment-Center Hamburg

Sehen Sie diesen Film, in dem sich Dirk Möller Ihnen vorstellt [wegen Neuerstellung momentan nicht abrufbar]!

Film Assessment-Center Hamburg Film Assessment-Center Hamburg AVI-Format (ca. 0,7 MB) Film Assessment-Center Hamburg Film Assessment-Center Hamburg Flash-Format (ca. 0,4 MB)

Assessment-Center Hamburg Jobberatung
Jobberatung, Arbeitsvermittlung, Personalberatung und Existenzgründungsberatung
Dirk Möller • Bramfelder Chaussee 51 • 22177 Hamburg • Telefon (0 40) 66 42 80