Audio-Design

audioacademy: EDV- und Musikschule Dirk Möller, Hamburg – Tontechnik
Tontechnik Hamburg

Telefon (0 40) 66 42 80

Tontechnik Hamburg

Dirk.Moeller@audioacademy.de

Bramfelder Chaussee 51
22177 Hamburg

Fortbildung Audio-Design – die umfassende und praxisorientierte Musik- und Tontechnik-Schulung der audioacademy in Hamburg

Die Tontechnik-Schule audioacademy: EDV- und Musikschule Dirk Möller, Hamburg, ist das jeweils erste Sony und Steinberg Trainingcenter in Deutschland sowie autorisierte Finale-Bildungsstätte!

Tontechnik-Schule audioacademy: EDV- und Musikschule Dirk Möller, Hamburg – das erste Sony Training Center in Deutschland Tontechnik-Schule audioacademy: EDV- und Musikschule Dirk Möller, Hamburg – das erste Steinberg-Trainingcenter in Deutschland Tontechnik-Schule audioacademy: EDV- und Musikschule Dirk Möller, Hamburg – autorisierte Finale-Bildungsstätte

Spannend. Spaßig. audioacademy!

Pressespiegel Fortbildung Audio-Design

Tel. (0 40) 66 42 80 oder Dirk.Moeller@audioacademy.de

Tontechnik Hamburg Viele Quereinsteiger haben die Fortbildung Audio-Design erfolgreich absolviert. Zu unseren eigentlichen Zielgruppen zählen allerdings insbesondere Musikerinnen und Musiker sowie Personen aus der Musik-, Multimedia- oder Werbebranche. Aber auch Grafiker, Mediengestalter, Programmierer, Tontechniker, Verkäufer oder Verlagskaufleute, die im Musikbereich – etwa in einem Tonstudio – oder in den Neuen Medien tätig werden wollen. Darüber hinaus Personen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz im Medienbereich – den Sie mit qualifizierten Vorkenntnissen leichter bekommen oder nach Abschluss der Fortbildung Audio-Design vielleicht auch gar nicht mehr brauchen – sowie ambitionierte Hobby-Musikproduzenten und -Musiker, die ihre musikalischen Fähigkeiten und Tontechnik-Fachkenntnisse erweitern möchten.

Wir empfehlen allen Interessenten, ihre musiktheoretischen Kenntnisse und ihre Fertigkeiten im Keyboardspiel im Vorfeld aufzufrischen oder zur Vorbereitung entsprechenden Unterricht zu nehmen, da das Unterrichtstempo in der Fortbildung Audio-Design hoch ist. Wenn Sie sich von uns für die Fortbildung Audio-Design vorbereiten lassen möchten, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an unserem Keyboard- oder Klavierunterricht, an unserem Kurs Tontechnik kompakt und insbesondere an unserem Musiktheorie-Workshop.

Wie für Sie gemacht: Zielgruppen der Fortbildung Audio-Design

Eine abgeschlossene Ausbildung oder ein abgeschlossenes Studium wird nicht vorausgesetzt. Die Audio-Design-Schulung ist auch für Personen mit langjähriger Branchenerfahrung geeignet – zum Beispiel in der Musikproduktion –, die ihre Musiktheorie- und -softwarekenntnisse auf den neuesten Stand bringen wollen. Auch Kaufleute, Informatiker und IT-Fachkräfte, die ihre Medienkompetenz erweitern wollen, sind in unserem Kurs gut aufgehoben. Darüber hinaus zählen Absolventen von Musikhochschulen und Konservatorien, Musikwissenschaftler und Musiktherapeuten zu unseren Teilnehmern.

Tontechnik Hamburg Viele von ihnen wollen endlich Praxisbezug erwerben. Wir geben ebenso Personen die Gelegenheit, sich im Audio-Design-Bereich fortzubilden, die, etwa altersbedingt oder aus Zeitgründen, keine Möglichkeit haben, an einem Konservatorium oder einer Musikhochschule Komposition zu studieren. Wir bilden Sie für die Audio-Design-Praxis und nicht für den Elfenbeinturm aus. Die klassischen musiktheoretischen Regeln sind uns wichtig – wer sie kennt, kann sie auch bewusst brechen –, wir haben aber keine berufliche Vorliebe für eine bestimmte Musikrichtung. Die Fortbildung Audio-Design ist ein kurzer, kompakter Audio-Design-Kurs, der alle relevanten Unterrichtsinhalte für Ihren beruflichen Erfolg als Audio-Designer bzw. Audio-Designerin enthält.

Ehrgeizig, aber erreicht: Lehrgangsziele der Fortbildung Audio-Design

  • Erfolgreiche Erst- oder Weiterqualifikation im künstlerischen, tontechnischen und IT-Bereich
  • Qualifizierter Umgang mit Musik, Tontechnik, Musiksoftware, Web-Design und dem Internet
  • Praxistraining in der Mediengestaltung, Vorbereitung auf eine professionelle Tätigkeit als Audio-Designer/Audio-Designerin
  • Tätigkeit im Bereich Neue Medien, in der Musik- oder Werbebranche

Das lernen Sie in der Fortbildung Audio-Design – ein Auszug aus dem umfangreichen Unterrichtsprogramm

  • Keyboard- und Klavierspiel, Musiktheorie: Notationskunde, Rhythmik, Intervalle, Akkorde, Tonleitern, Kirchentonarten, Skalen, Kompositionslehre, Melodiebildung, (Re-)Harmonisierung, Harmonielehre, Entwicklung von Spannungsbögen, Formlehre, Stilistik, Tonsatz (Satzlehre, Stimmführung/Voicing, auch Streichersatz, Bläsersatz), Verzierungslehre, Modulation, Arrangements, Songwriting und Musikgeschichte (wir spielen im Audio-Design-Kurs ca. zwei Bände einer fünfbändigen Keyboardschule durch, das vermittelte musiktheoretische Wissen erreicht Hochschulniveau). Nach Abschluss dieses Moduls können Sie auf hohem Level komponieren und arrangieren, und Sie verfügen über ein sehr profundes musiktheoretisches Wissen. Außerdem spielen Sie Keyboard auf mittlerem Niveau.
  • Digitale Musikproduktion: Professionelles Audio-Design mit Musiksoftware (Cubase Pro 9, Wavelab Pro 9.5 und Finale 25). Erlernen Sie den Umgang mit den führenden Musikprogrammen unserer Zeit, produzieren Sie selbst eigene, professionell klingende Musikstücke! Hierzu gibt es unterstützend entsprechende Übungen und benotete Projektarbeiten, die anzufertigen sind.
  • Erstellung und Bearbeitung von MIDI-Files, Remixe erstellen, Beat-Programming. Eine hervorragende Gelegenheit, Ihre Arrangierkenntnisse zu vertiefen!
  • Tontechnik, Harddisk-Recording, Signalfluss, Aufnahmetechnik, Mikrofonie (Mikrofonierung), Editierung von Audio-Material, Effekteinsatz, Mixing (Mischen, Abmischen), Mastering. In diesem Block betätigen Sie sich als professioneller Tontechniker.
  • Software-Synthesizer und -Sampler, VST-Instrumente (virtuelle Instrumente), VST-Effekte, Kompressoren und Equalizer. Erfahren Sie alles Relevante über aktuelle Sounds und Effekte!
  • Komposition von Audiologos (Soundlogos), Jingles und Songs, Filmmusik, Musik für Videospiele und Werbemusik. Erstellung von Funkwerbespots. Audio-Branding (akustische Markenbildung und -führung). Werbetexte verfassen. Wir machen Sie fit in Sachen Marketing, Werbung und Filmmusik!
  • Textvertonung, Arrangements, Notensatz. Songwriting pur!
  • Grundlagen der Videovertonung (Mix Video und Ton). So vertonen Sie Filmmaterial.
  • Musikmanagement, Vermarktung von Musik: kaufmännische, steuerliche und juristische Aspekte, Marketing, Vertrieb und Bewerbungsstrategien im Musikbusiness. Damit Sie sich in der Musikbranche durchsetzen!
  • Musik und Internet, Gestaltung, Betextung und Vertonung von Internetseiten, Mediendesign, Online-Marketing, Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEA, SEM, SEO, SMO). Hier werden Sie als Web-Designer aktiv – unter anderem mit HTML 5, CSS 3 und JavaScript.

Sehen Sie den Tontechnik-Film der audioacademy und machen Sie sich selbst einen Eindruck!

Tontechnik Film Hamburg

Sehen Sie diesen Tontechnik-Film, in dem sich die audioacademy vorstellt [wegen Neuerstellung momentan nicht abrufbar]!

Tontechnik Film Hamburg Film Tontechnik Hamburg AVI-Format (ca. 0,7 MB) Tontechnik Film Hamburg Film Tontechnik Hamburg Flash-Format (ca. 0,4 MB)
Tontechnik Hamburg
Quicklinks (Bereich auf aktueller Seite)

Kurz und intensiv: Dauer der Fortbildung Audio-Design

Etwa 10 Monate, 15 bzw. 20 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten pro Unterrichtswoche (Teilzeitkurs, Montag bis Mittwoch – teilweise bis Donnerstag –, jeweils von 18.00 bis 22.00 Uhr). Der nächste Lehrgang startet am 19. März 2018; er endet am 22. Januar 2019.

Ein Abschluss, der Türen öffnet: Audio-Designer und Audio-Designerin

Bei Absolvierung aller Module des Audio-Design-Kurses und bestandener Prüfung: Audio-Designer/Audio-Designerin, mit Zeugnis und Zertifikat. Schriftliche (35 % der Gesamtnote) und praktische Prüfung (25 %), zudem fünf mindestens mit "Ausreichend" benotete Projektarbeiten, die zu jeweils 8 % in die Gesamtnote einfließen – von acht Projekten müssen Sie mindestens sechs bestehen. Die durchschnittliche Gesamtnote liegt, über all die Jahre betrachtet, bei etwa 2,8.

Tontechnik Hamburg Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung bei Besuch nur einzelner Module, nicht bestandener Prüfung oder bei Verzicht auf die Prüfungsabnahme. Sie müssen gut mitarbeiten, wenn Sie die Fortbildung Audio-Design erfolgreich absolvieren wollen. Jeder Personaler weiß und wird Ihnen bestätigen, dass ein Lehrgang, der mit einer Prüfung abschließt, im Allgemeinen einen höheren Stellenwert genießt als ein inhaltlich und zeitlich vergleichbarer Kurs, der keine Abschlussprüfung vorsieht.

Fortbildung Audio-Design: Hohe Integrationsquoten, große Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Unsere Jobquoten, bezogen auf die qualifikationsadäquate Integration in den ersten Arbeitsmarkt, sind hoch. Damit ist es uns offensichtlich gelungen, das neue Berufsbild Audio-Designer/Audio-Designerin erfolgreich zu etablieren. Unsere Kontakte zu Firmen aus der Branche haben wir stets genutzt, um Teilnehmer bei der Suche nach einem Praktikums- oder Arbeitsplatz zu unterstützen. Denn es war bei der Planung der Fortbildung Audio-Design unser vorrangiges Ziel, den neuen Beruf Audio-Designer dauerhaft in den Arbeitsmarkt einzuführen. Das ist uns gelungen – viele Audio-Design-Absolventen sind seit geraumer Zeit erfolgreich in ihrem Beruf aktiv.

Man kennt und schätzt uns: Gute Akzeptanz des Audio-Design-Zertifikats

Unser Zertifikat wird in der Branche anerkannt. Die Zeitschrift PC & Musik sagt über uns in Ausgabe 5/2005: "Nach den positiven Erfahrungen aus den letzten Jahren hat das Audio-Design-Zertifikat einen sehr guten Ruf." Absolventen, die mit Schulen zusammenarbeiten, erklärten uns, dass sie dank unseres Zertifikats ein höheres Honorar verlangen könnten. Da sie nicht an einer Musikhochschule oder einem Konservatorium studiert hätten, habe man einen angemessenen Abschluss im Musikbereich sehen wollen – und unser Zertifikat akzeptiert.

Das sagt die Wissenschaft über die Fortbildung Audio-Design – eine unabhängige, objektive und eindeutig positive Beurteilung

Im Folgenden sei aus dem Reader zum Seminar "Musikberufe im Wandel sozialer Kontexte" der Universität Paderborn (Sommersemester 2007) zitiert. Die Autorin Meike Kleine Brörmann stellt darin fest: "Für Absolventen der oben genannten [...] Ausbildungsmöglichkeiten stehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sehr gut. So kann die audioacademy beispielsweise eine Vermittlungsquote von 80 % vorweisen. [...] Der durchschnittliche Verdienst eines Audiodesigners beträgt 2.500 bis 3.000 Euro brutto im Monat. Ein höherer Verdienst ist auf Honorarbasis jedoch durchaus denkbar." Der Beruf des Audio-Designers werde aufgrund der zunehmenden Medialisierung und der dadurch erschlossenen neuen Arbeitsgebiete an Bedeutung und Nachfrage gewinnen: "Je mehr Platz die Medien in unserem Alltag einnehmen, desto höher ist die Nachfrage nach SpezialistInnen, die diese gestalten. Dies gilt aktuell insbesondere für Internetseiten." Websites würden mehr und mehr mit Musik und Sounds versehen, auch aufgrund der großen Übertragungsgeschwindigkeiten.

Tontechnik Hamburg "Es kann für Audiodesigner daher von großem Vorteil sein, sich neben der Musikproduktion auch mit Grafik und Programmiersprachen auszukennen, um die Gestaltung eines Internetauftritts vollständig selbst übernehmen zu können." Akustische Markenbildung und -führung – das so genannte Sound Branding – werde immer wichtiger, immer mehr Werbeagenturen machten diesen Bereich zu ihrem Spezialgebiet und stellten Audio-Designer ein. Deren Aufgabe sei es, Klänge zu produzieren, die zu den Firmen und Marken passten. "Der Ruf der Audiodesigner ist heute nicht zuletzt aufgrund der guten Vermittlungsquoten entsprechender Schulen wie z. B. der audioacademy sehr gut. Generell gelten Audiodesigner als vielseitige Allround-Talente: 'besser ausgebildet als Mediengestalter, weniger weltfremd als Kompositionsstudenten an einer Musikhochschule, gut im Umgang mit modernen Produktionsmitteln, [...] Tontechnik und Musiksoftware.'" Nehmen Sie an einer innovativen und anspruchsvollen Fortbildung mit Zukunft teil – bewerben Sie sich jetzt!


Tontechnik Hamburg
audioacademy: EDV- und Musikschule Dirk Möller • Spezialschule für Tontechnik •
Bramfelder Chaussee 51 • 22177 Hamburg • Telefon (0 40) 66 42 80